Als Stadt der "Drei Burgen" und der "Drei Täler", oder aber auch als "Tor zur Nahe, dem Rhein und dem Hunsrück" und als Stadt des "Deutschen Michel" ist Stromberg bekannt. Es ist heute zu einem beliebten Wohn-, Arbeits- und Fremdenverkehrsort geworden, nicht zuletzt durch die Ausweisung neuer Baugebiete, Ansiedlung von Gewerbeunternehmen und Förderung des Fremdenverkehrs und die günstige Verkehrsanbindung über die A61. Eine führende Rolle hat Stromberg schon immer in der Region eingenommen. Die drei Burgen belegen dies; die Stromburg, die Burg Gollenfels und die Burg Pfarrköpfchen.


Zur Zeit entsteht eine neue Internetpräsentation der Stadt Stromberg. Sie wird in Kürze diese Seiten ablösen.



Seitenanfang ^