Schneeräumen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es wird nicht mehr lan­ge dau­ern, da star­ten vie­le von uns ihren Tag mit Schnee­schie­ben, Geh­weg streu­en, Schei­ben­krat­zen und danach einem hof­fent­lich rutsch­frei­en Weg zur Arbeit.

Über­ra­schend star­ke Schnee­fäl­le und unver­mu­te­ter Eis­re­gen sor­gen für Unmut und Auf­re­gung, wenn der Win­ter­dienst nicht schnell genug nach­kommt. – Oft­mals wird dabei ver­ges­sen, wofür die Kom­mu­ne zustän­dig ist und wofür der Anlie­ger selbst.

Die Befahr­bar­keit ver­kehrs­wich­ti­ger und zugleich gefähr­li­cher Stra­ßen zu ermög­li­chen, das ist ein­deu­tig Auf­ga­be der Stadt. Dafür sor­gen unse­re Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs sowie durch die Stadt beauf­trag­te Unter­neh­men (z. B.: Zufahrt / Schul­bus­stre­cke Schin­del­dorf).

Der Win­ter­dienst für die rest­li­chen Stra­ßen und ins­be­son­de­re aller Geh­we­ge ist – laut der ent­spre­chen­den Sat­zung der Stadt Strom­berg – auf die Anlie­ger über­tra­gen.

Dies gilt täg­lich für die Zeit von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr sowie Sonn- und Fei­er­ta­ge von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. – Schneit es den gan­zen Tag, muss auch mehr­mals geräumt wer­den!

Im Schin­del­dorf haben die Anlie­ger für die Fahr­bah­nen der Sei­ten­stra­ßen einen kos­ten­pflich­ti­gen Win­ter­dienst beauf­tragt. – Der Ver­trag hier­für wur­de stadt­sei­tig geschlos­sen, Abrech­nung und Ver­sand der Gebüh­ren­be­schei­de an die Anlie­ger erfolgt durch die Ver­bands­ge­mein­de­ver­wal­tung.
Der Win­ter­dienst für alle Geh­we­ge obliegt auch hier unbe­nom­men beim Anlie­ger!

Mei­ne dring­li­che Bit­te an Sie: Siche­re Wege und Stra­ßen wer­den wir nur errei­chen, wenn alle Betei­lig­ten dabei zusam­men­wir­ken. Bit­te tra­gen sie durch Ihr Ver­hal­ten dazu bei, dass der Streu- und Räum­dienst über­all unbe­ein­träch­tigt und zügig statt­fin­den kann. Par­ken Sie nicht die Wege zu und stel­len Sie ihre Müll­ton­nen an den Abhol­ta­gen mit Umsicht auf.
Das erleich­tert oder ermög­licht über­haupt erst die Durch­füh­rung der Arbei­ten.

Regel­mä­ßig und unauf­ge­for­dert wer­den die Ver­hält­nis­se vor Ort im Schin­del­dorf jeden Mor­gen um 4:00 Uhr über­prüft und dann der ent­spre­chend not­wen­di­ge Win­ter­dienst durch die Stadt Strom­berg (und nur durch die Stadt) ver­an­lasst. Ab etwa 5:00 Uhr mor­gens fin­den dann die Arbei­ten statt.

Mit gegen­sei­ti­ger, nach­bar­schaft­li­cher Rück­sicht­nah­me soll­ten wir mit den win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­sen gut klar­kom­men. Bit­te beach­ten Sie auch, dass zum Streu­en glat­ter Flä­chen in der Regel nur Mate­ria­li­en wie Splitt, Sand oder Gra­nu­lat ver­wen­det wer­den dür­fen. Salz zum Abtau­en von Glatt­eis ist nur in Aus­nah­me­fäl­len bei­spiels­wei­se bei Blitz­eis und auf Roll­stuhl­ram­pen erlaubt.

Soll­te ein­mal etwas von Sei­ten der Stadt Strom­berg nicht klap­pen, so kön­nen Sie uns das ger­ne per E‑Mail oder Tele­fon im Stadt­bü­ro mit­tei­len. Wir wer­den uns um Abhil­fe bemü­hen. Feh­ler wer­den abge­stellt, für Anre­gun­gen sind wir dank­bar.

Ich hof­fe, dass wir von hef­ti­gen und ver­kehrs­be­hin­dern­den Win­ter­ein­brü­chen in die­sem Jahr ver­schont blei­ben. Lei­der ist das aber etwas, was sich dem Wil­len des Stadt­rats und des Bür­ger­meis­ters ent­zieht.

Die Vor­aus­set­zun­gen damit umzu­ge­hen, haben wir geschaf­fen,

herz­li­che Grü­ße

Claus-Wer­ner Dap­per
Stadt­bür­ger­meis­ter

Nächste Termine

DatumAnlass
04.11.2019Elternabend Thema: Erste Hilfe bei Kindernotfällen
14.11.2019Die Vorschulkinder besuchen das Haus Obentraut mit ihren Laternen
22.11.2019Dämmerwanderung der Waldmäuse
05.12.2019Verkehrserziehung der Vorschulkinder, die Polizei ist zu Besuch
12.12.2019Verkehrserziehung der Vorschulkinder, Besuch der Polizei in Bingen
17.12.2019Die Kita gestaltet das Adventsfenster des lebendigen Adventskalender. Beginn 17:00 Uhr - Der Förderverein bietet Glühwein und Würstchen an.
20.12.2019Grundreinigungstag, Kita geschlossen
23.12.2019 bis
03.01.2020
Weihnachtsferien
06.01.2020erster Öffnungstag